Städtereisen OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Published on Juni 26th, 2014 | by Sonja

0

Städtetrip – Checkliste – Was man auf einer Städtereise wirklich braucht!

Städtetrips sind eine fantastische Möglichkeit, die Metropolen dieser Welt kennenzulernen und dabei zu shoppen, zu feiern und Kultur zu erleben. Und das alles in kürzester Zeit von manchmal nur zwei Tagen oder weniger. Doch was muss bei der Organisation und dem Packen beachtet werden?

Die Organisation eines Städtetrips

  • Als erstes sollte man sich, neben dem Urlaubsziel, einen Überblick über die eigene finanzielle Situation verschaffen. Wie viel Geld habe ich zur Verfügung und wie viel möchte ich ausgeben?
  • Dabei ist darauf zu achten, dass man neben den An- und Abreisekosten – wie für das Flugzeug und die Anreise zum Flughafen (Parkgebühren nicht vergessen) – auch den kostenintensiven Posten der Unterkunft einplanen muss.
  • Sparen kann man hier viel, z.B. mit Billigfliegern, Sonderangeboten, Frühbucherrabatten, oder wenn man sich in Jugendherbergen, Ferienwohnungen oder Hostels einbucht.
  • Wer sich traut, kann richtig sparen und Angebote wie Couchsurfing oder Haustausch in Anspruch nehmen.
  • Nicht zu vergessen die Kosten für die Verpflegung. Neben den üblichen drei Mahlzeiten am Tag möchte man vielleicht noch ein Eis essen oder einen Kaffee trinken und je nach Reiseziel unterscheiden sich die Preise enorm. Auch wenn man im Urlaub lieber außerhalb essen geht, sollte man dafür mehr Geld einplanen, als wenn man selbst kocht.
  • Viele Reisende kaufen auch gerne schöne Souvenirs. Entweder, um sich selbst an das Erlebnis zu erinnern, oder für die Lieben daheim.
  • Auch Eintrittsgelder können unterschiedlich hoch sein. Manchmal lohnt sich eine City-Card, mit der man innerhalb der Stadt vergünstigt in Museen und andere Attraktionen kommt und meist auch Geschenke oder Restaurant-Rabatte absahnen kann. Paris und Amsterdam sind bekannte Beispiele für solche City-Cards.
  • Wer sich als Student ausweisen kann, hat in manchen Städten ebenfalls die Möglichkeit für Vergünstigungen. Vor allem gilt das natürlich in EU-Staaten.

Was soll ich einpacken?

  • Hier ist natürlich die Frage, wann reise ich und wohin? Auch wenn man im Hochsommer verreist, kann das Klima in der favorisierten Stadt völlig anders sein. Die meisten Wetterportale im Internet bieten auch die Möglichkeit an, den Wetterbericht für andere Länder abzurufen. Das gilt auch für andere Kontinente. Am besten erkundigt man sich spätestens einige Tage vorher. Aber da Städtetrips meist nur sehr kurz sind, kann man auch wenige Stunden zuvor nach dem Wetter für die nächsten Tage gucken. Sogar wenn das Wetter strahlend schön ist, ist es praktisch einen dicken Pulli dabei zu haben, denn in vielen Hotels ist die Klimaanlage erst einmal ungewohnt und nicht immer kann man sie selbst regulieren.

    Neben den Klamotten, die man auch nach den Wunschaktionen auswählen sollte, z.B. ein schönes Kleid für die Party am Abend, bequeme Schuhe für den langen Spaziergang durch die Stadt und die Regenjacke für den Fall der Fälle. Als Gepäck eigenen sich für einen Kurztrip Reisetaschen (wie diese hier) oder ein praktischer Rucksack (hier gefunden). Diese zwei sind einfach wahre Packwunder und eigenen sich bei Flügen auch wunderbar als Handgepäck. So spart man wieder hohe Kosten für Gepäck bei Flügen.

  • Sie sollten auch klären, ob die eigene Währung mit dem Zielland übereinstimmt oder ob man noch Geld wechseln muss. Je nachdem kann man dann in der Bank oder am Zielort Geld wechseln.
  • Auch Bankkarten und Sperrnotrufnummern sollte man, stets getrennt in verschiedenen Reisetaschen  eingepackt haben. Am besten in einer Schutzhülle, damit nichts nass und unbrauchbar wird. Mit am Wichtigsten sind die Reisepapiere und die Krankenversicherungskarte, natürlich ebenfalls Kopien davon. Einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit sich zu führen ist zwingend nötig, auch innerhalb der EU. Die wichtigsten Reisehinweise finden Sie hier. Nichts ist ungemütlicher, als den Traum-Städtetrip in Behörden zu verbringen, weil man sich nicht ausweisen kann. Super eignen sich hier eine Brusttasche oder ein Geldgürtel.
  • Zudem ist viel Kleinkram wichtig, wie Handy, Kamera, Adapter, Kosmetik und natürlich Medikamente.

 

  • Aber Vorsicht: In den meisten Touristenmetropolen gibt es viele Langfinger, außerdem kann man Dinge wie Sonnencreme oft günstig am Urlaubsort kaufen und Hotels haben meist kleine Hausapotheken mit Medikamenten wie Aspirin.

Vor der Abreise

Wenn gepackt ist und man in wenigen Stunden das Haus verlässt, kann es hilfreich sein, folgende Dinge noch zu erledigen:

  1. Jeder Mülleimer sollte ausgeleert, alle Elektrogeräte vom Strom genommen und die Fenster geschlossen werden.
  2. Auch sollten die wichtigsten Menschen im Leben Bescheid wissen, dass man eine Zeit lang nicht da ist, wie z.B. die Familie, die Nachbarn und die Freunde.
  3. Wenn man ein Haustier hat, muss dieses natürlich in das Übergangszuhause gebracht werden, um welches man sich rechtzeitig kümmern muss.

Und jetzt, wenn alles erledigt ist, kann man sich zurücklehnen und einfach genießen. Es wäre doch schön mit den Mitreisenden zuvor noch ein kleines Mahl zu sich zu nehmen oder ein Gläschen Wein zu trinken. Aber auch, wenn man alleine unterwegs sein will, kann man sich auf das bevorstehende Abenteuer einstimmen, damit es ein unvergessliches Erlebnis wird.

 

Tags: , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑