Ferienhäuser file0001675634948

Published on Oktober 22nd, 2012 | by Sonja

0

Städtereise Prag

Prag ist zugleich Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt der tschechischen Republik. Die Millionenmetropole an der Moldau ist seit undenklichen Zeiten besiedelt und seit langem eine der bedeutenden Kulturstädte Mitteleuropas. An Attraktivität und Zahl der Sehenswürdigkeiten steht sie anderen, viel größeren europäischen Metropolen in nichts nach.

 

Die alte Kaiserstadt lohnt einen Besuch
Eine Städtereise nach Prag wird auf jeden Fall anstrengend werden. Man kann eine organisierte Tour buchen oder aber die Moldaustadt auf eigene Faust erkunden. Als Unterkunft kann man eine günstige Ferienwohnung in Prag mieten. Besonders im Internet gibt es zahlreiche interessante Angebote. Von Kennern wird Prag ein ausgezeichnetes Nahverkehrsnetz bescheinigt. Neben den 3 U-Bahnen gibt es mehr als 20 Straßenbahnlinien, die das Zentrum mit den Außenbezirken verbinden. Ergänzt wird das Angebot durch zahlreiche Busse und Nachtlinien, mit denen man auch spät nachts noch in sein Quartier gelangt. Die Straßenbahnlinie 22 bietet eine günstige Fahrt von einem Ende der Stadt zum anderen an. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten gehören die Prager Burg, der Hradschin mit dem Veitsdom, die Karlsbrücke mit ihren mittelalterlichen Skulpturen, die Prager Altstadt aber auch die Deutsche Botschaft im Palais Lobkowicz, von der im Herbst 1989 tausende DDR-Flüchtlinge in die Bundesrepublik ausreisen durften.

Prag ist Kultur
Die Liste der Sehenswürdigkeiten ließe sich noch lange fortsetzen. Selbst bei einem mehrtägigen Aufenthalt kann man unmöglich alles bewältigen. Prag ist aber nicht nur ein Mekka für Besucher, die sich für Geschichte oder Kunst interessieren, sondern bietet seinen Gästen eine Vielzahl von Konzerten, Festivals und andere Veranstaltungen. Zahlreiche Museen warten auf interessierte Besucher. Besonders berühmt ist die „Goldene Stadt“, so einer der Beinamen Prags wegen der vielen golden Turmkuppeln, für ihre Kneipenkultur und sein reges Nachtleben. Dort kann man nicht nur Live-Musik namhafter europäischer Künstler genießen, sondern auch die ausgezeichnete böhmische Küche. Das böhmische Bier ist weltberühmt (so wurde in Pilsen das mach der Stadt genannte Brauverfahren erfunden) und die böhmischen Knödel schmecken vorzüglich. Nicht von ungefähr wird zum Beispiel bis heute ein Lebemann oder Frohnatur als Bohemien bezeichnet. Bei einem Besuch in Prag vergeht die Zeit wie im Flug und man wird auf jeden Fall zurück kommen wollen, um beim nächsten Mal mehr zu sehen.


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑