Rundreisen Jugendherberge

Published on Dezember 17th, 2013 | by Sonja

0

Jugendherbergen – preiswert und überall

Früher hatten Jugendherbergen den Ruf, zwar günstig zu sein, dafür aber jeglichen Luxus missen zu lassen. So wurde etwa in gemischten Großraumschlafzimmern übernachtet, es gab nur wenige sanitäre Anlagen, in denen oft nicht einmal eine Dusche vorhanden war und auch das Essen fiel sehr spartanisch aus. Dafür kostete eine Übernachtung so gut wie nichts und es gab überall in Deutschland Herbergen. Natürlich sind die Preise über die Jahre nicht gleich geblieben. Dafür aber das gute, flächendeckende Netz der Übernachtungsmöglichkeiten. Die Stückzahl der Jungendherbergen hat sich inzwischen sogar noch erhöht. Inzwischen kostet eine Übernachtung rund zwanzig Euro. Dafür gibt es bei den Schlafräumen meist eine Geschlechtertrennung. Zudem sind die Zimmer deutlich kleiner geworden. Die Regel sind inzwischen Vierbettzimmer, gelegentlich auch Sechsbettzimmer. Zudem haben alle Schlafräume eigene Waschbecken, viele moderne Jugendgästehäuser bieten sogar Zimmer mit eigenen Badezimmern an. Zudem gehören Duschen selbstverständlich zum Standard.

In den meisten größeren Jungendherbergen werden drei Mahlzeiten am Tag angeboten. Doch auch das Freizeitangebot ist gewachsen. Grünanlagen, Tischtennisplatten, Fußballplätze und Co ermöglichen eine gute Unterhaltung auch zum Beispiel einer Klassenfahrt. Doch auch bei schlechtem Wetter ist für Unterhaltung gesorgt. Eigene Hallen für Musik- und Sportvereine, Konferenzräume und Fernsehnischen erfüllen jeden Wunsch. Doch Vorsicht! Nicht alle Jugendgästehäuser sind gleich teuer, sondern nach Kategorien gestaffelt. Je nach Ausstattung und Lage können die Preise um bis zu fünf Euro pro Nacht variieren. Um die genauen Preise herauszubekommen, kann im Internet nachgeschaut werden. Hier ist auch die genaue Ausstattung der einzelnen Häuser aufgeführt. Die einzige Bedingung für das Übernachten, ist die Mitgliedschaft.


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑