Mietwagen file7741251063956

Published on Mai 17th, 2013 | by Sonja

0

Mietwagenangebote online VS. lokale Anbieter vor Ort: Sparen mit Plan

Die Angebote der Mietwagen werden in den beliebten Urlaubsregionen der Deutschen immer günstiger und immer vielseitiger. Zwar beinhalten viele Pauschalreisen einen im Leistungsumfang der Reise inbegriffenen Transfer, der die Reisenden zum Hotel und wieder zurück befördert. Dies hält die Urlauber jedoch nicht davon ab, einen Mietwagen zu buchen, um die Urlaubsregion individuell und mobil erkunden zu können. Wer auf der Suche nach einem passenden Auto ist, der sollte einige Dinge beachten, um nachträglich im Urlaub keine bösen Überraschungen zu erleben.

Preisvergleiche im Internet ermöglichen großes Sparpotential

Fast nichts kann im Internet heutzutage nicht mehr verglichen werden. Für jedes Produkt und jede Dienstleistungssparte gibt es ein eigenes Vergleichsportal. Diese Tatsache zwingt auch die Anbieter der Leihwagen zu günstigen Konditionen und transparenten Tarifbestimmungen. Mietwagen.info und andere renommierte Seiten finden das individuell günstigste über das Internet verfügbare Angebot. Darüber hinaus verlinken die unterschiedlichen Preisvergleichs-Portale die Top-Angebote jeweils direkt mit den einzelnen Anbieterseiten. Der Kunde kann so völlig unkompliziert und mit wenigen Klicks sein Wunsch-Auto reservieren bzw. buchen.

Lokale Anbieter vor Ort meist noch preiswerter

Wer den Mietwagen nicht direkt ab Flughafen mieten muss, der kann bei einer Buchung vor Ort in der jeweiligen Urlaubsregion noch einmal zusätzlich und kräftig sparen! Vor allem in den südlichen Urlaubsländern wie Griechenland oder Spanien gibt es viele kleinere Anbieter, die nicht im Internet und den großen Preisvergleichsportalen gelistet werden. Wer im Hotel nachfragt, wird meist an einen Anbieter vor Ort weitergeleitet. Für den Kunden ist es empfehlenswert, einen Ausdruck des günstigsten über das Internet verfügbaren Angebots zur Hand zu haben. Wird dieser Ausdruck den lokalen Anbietern vor Ort vorgelegt, sind Letztere meistens gewollt, das online Angebot noch einmal deutlich durch ein entsprechendes Gegenangebot zu unterbieten.

Kunden sollten sich die Tarif- und Vertragsbestimmungen in jedem Fall in ihrer Landessprache aushändigen lassen. Die Versicherungsleistungen sollten so noch einmal gegengecheckt werden. Auch weitere potentielle Gebühren sollten vorab geklärt werden. Viele Mietwagen-Anbieter erheben z.B. für die Eintragung eines Zweitfahrers oder einer eigentlich selbstverständlichen Vollkasko-Versicherung zusätzliche Gebühren.


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑