Hotels no image

Published on September 28th, 2012 | by Sonja

0

Günstige Ferienziele in ganz Süddeutschland

In Süddeutschland finden sich viele der schönsten deutschen Reiseziele, wobei das Gebiet vorrangig die Regionen Bayern, Baden-Württemberg, Südhessen, die Pfalz und das Saarland umfasst. Von wunderschönen Ferienhotels aus ist das Gebiet südlich von Frankfurt zu entdecken, das traumhafte Landschaften, reizende Menschen mit großartigen Dialekten und einige der schönsten Städte Deutschlands und Mitteleuropas bietet.

Wohin in Süddeutschland?

Bisweilen ergibt sich die Fragestellung, was geografisch genau eigentlich zu Süddeutschland gehört, denn hier herrschen regional und überregional etwas unterschiedliche Ansichten. Die Bayern und die Baden-Württemberger beanspruchen den Status ganz für sich allein, immerhin ist die Region so schön, dass der Begriff „Süddeutschland“ zum touristischen Markenzeichen geworden ist. Vielfach zählt man daher alle Gebiete außerhalb des früheren Norddeutschen Bundes zu Süddeutschland, auch der Main wird gern als Grenze genannt. Immerhin hat der südliche Teil Hessens, geografisch die Oberrheinische Tiefebene, eine starke sprachliche Affinität zu Süddeutschland. Allerdings sind die Dialekte hier unglaublich strukturiert, in Unterfranken beispielsweise (in der Gegend um Aschaffenburg) spricht nahezu jeder Landkreis seine eigene Sprache, die zum Vergnügen von Auswärtigen irgendwo zwischen Bayerisch, Fränkisch und Hessisch angesiedelt ist – mit jeweils eigenen Wortschöpfungen. Sollten Sie in Ferienhotels dieser Region absteigen, kann es zu Verständigungsschwierigkeiten kommen, was die Exotik der Region erhöht.

Die schönsten Ziele südlich des Mains

In Süddeutschland gibt es zum einen die Städte München, Nürnberg, Stuttgart, Augsburg, Würzburg und Bayreuth, zum anderen die Landschaften den Bayerischen Waldes, der Schwäbischen Alb und schließlich der Alpen mit den vielen schönen, kleinen und preiswerten Ferienhotels. Die Entwicklung dieses interessanten Kulturraumes hat geologische Gründe, noch von 30 Millionen Jahren war das Gebiet völlig flach. Zwischen Baden-Baden bis Salzburg zog sich ein riesiger Fjord hin, das Wetter war tropisch-feucht. Dann stießen die Kontinentalplatten zusammen und falteten die Alpen auf, die Kräfte wirken bis heute – die Alpen wachsen immer noch jährlich um 1,8 mm (im Kanton Wallis), an anderen Stellen senken sie sich allerdings auch etwas ab. Die traumhaften Landschaften Süddeutschlands entstanden, schließlich entwickelte sich der Tourismus und ließ die schönen Ferienhotels entstehen, von denen aus die Landschaften und Städte entdeckt werden können.


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑